Boxen News

01 Dezember 2018

 

5 Gründe, warum Brembo-Bremsen nicht unter der Kälte leiden
Angefangen vom UV-Schutz zur Vermeidung von Korrosion an gelochten Scheiben stellen wir Ihnen hier alle Lösungen von Brembo vor, um ihre Bremsanlage vor den Tücken des Winters zu schützen.
 
Die kalte Jahreszeit ist wie ein unsichtbarer Feind, der die Beständigkeit des Bremssystems jedes Jahr auf die Probe stellt. Wasser, Feuchtigkeit, Eis, Schnee und das allgemein unfreundliche, kalte Wetter. Trotz der vielen witterungsbedingten Herausforderungen des Winters bietet Brembo eine Reihe von technisch fortschrittlichen Lösungen an, um die Effizienz und die Leistungen der Bremsanlage zu erhalten. Wenn auf den Zustand der Scheiben, Beläge, Sättel und Bremsflüssigkeit achtgegeben wird, können Fehlfunktionen und die Risiken eines zu langen Bremswegs vermieden werden.

Sehen wir uns fünf grundlegende Punkte für die Vorbereitung des Fahrzeugs auf die kalte Jahreszeit an, die dabei helfen, die Kälte unbeschadet zu überstehen! 
 
  • UV-SCHUTZ GEGEN DIE KORROSION
 
Ein langer und feuchter Winter setzt die Bremsscheiben chemischen Substanzen aus, die die Korrosion bedeutend beschleunigen. Ohne die nötigen Vorkehrungen kann der lange Kontakt mit Eis und Salz, die sich auf diesen Komponenten ansammeln, die Bremsleistungen beeinträchtigen.
 
Die Scheiben und die Beläge sind gegenüber denselben Umweltbedingungen anfällig, die auch an anderen metallischen Teilen des Autos zu Rost führen. Die UV-beschichteten Bremsscheiben von Brembo sind die ideale Lösung für eine hohe Beständigkeit gegen die korrosiven Eigenschaften der Witterung, die Feuchtigkeit und die strengen Temperaturen der Wintermonate.
 
Verglichen mit einer Standardlackierung garantiert die Schutzbeschichtung auf dem Bremsband, der Glocke und dem Außendurchmesser eine perfekte Erhaltung der Scheibe, wie die Ergebnisse der Salzsprühnebelprüfung zeigen. Da keine flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) verwendet werden, reduziert die UV-Lackierung außerdem die CO2-Emissionen und somit die Umweltbelastung.
 
 
  • PROBLEME MIT DER FEUCHTIGKEIT? EINE GUTE BREMSFLÜSSIGKEIT KANN ABHILFE SCHAFFEN!  
 
Die Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, d. h. sie nimmt Feuchtigkeit auf –­­­ und die gibt es im Winter reichlich! Dadurch wird der Siedepunkt gesenkt.
 
Beim gefährlichen Phänomen Vapour Lock geht es genau darum: Bei einer Überhitzung der Bremsanlage erhöht das Vorhandensein von Wasser in der Flüssigkeit die Wahrscheinlichkeit, dass die Bremsflüssigkeit schneller kocht, wodurch sich der Bremsweg des Fahrzeugs verlängert. Die Leistungen können auch durch die Auswirkungen der niedrigen Temperaturen auf die Viskosität der Flüssigkeit und damit auf die Funktion der elektronischen Bremsassistenz- und Stabilitätskontrollsysteme beeinträchtigt werden.
 
Um sicheres Bremsen zu garantieren, bietet Brembo eine Bremsflüssigkeit mit einem höheren Siedepunkt als die standardmäßig vorgeschriebenen an, die dadurch beständiger gegenüber Vapour Lock ist. Die reduzierte Viskosität und der Korrosionsschutz des Sortiments Brembo Premium Brake Fluid sorgen für unveränderten Erhalt der chemischen Eigenschaften und Integrität der Flüssigkeit.
 
 
  • VOR REGEN GESCHÜTZT (UND VOR REIBUNGSLÄRM)
 
Um zu vermeiden, dass der Winter außer Kälte und Regen auch störende Geräusche mit sich bringt, wird empfohlen, während des Austauschs der Beläge ein Schmiermittel für Bremsen zu verwenden.
 
Brembo B-QUIET, das auf die metallischen Kontaktflächen zwischen Bremssattel und Bremsbeläge aufgetragen wird, reduziert den Geräuschpegel der Bremsanlage effektiv und erhält den Zustand ihrer Komponenten.
 
 
 
  • GELOCHTE SCHEIBEN GEGEN DEN REGEN
 
Auf rutschigem Asphalt nimmt die Haftung der Reifen ab, während eine von Schnee bedeckte Straße verschiedene Haftgrade aufweisen kann, auch auf demselben Straßenabschnitt.
 
Wenn wir jetzt noch an die Unvorhersehbarkeit einer Eisdecke denken, werden die Probleme für die Sicherheit im Straßenverkehr, die im Winter auftreten können, nur allzu offensichtlich. Vorsichtiges Fahren und Winterreifen können sicher helfen, die Gefahren einer Bremsung bei geringer Haftung zu reduzieren.

Aber der Regen beeinflusst nicht nur die Haftung auf dem Straßenbelag. Der dünne Wasserfilm, der sich auf den Bremsscheiben bildet, kann auch den anfänglichen Grip beim Bremsen beeinträchtigen.
 
In diesen Situationen können die Bohrungen auf dem Bremsband der Brembo Xtra-Bremsscheiben eine große Hilfe darstellen, denn sie unterbrechen den Wasserfilm, der sich auf der Bremsfläche ablagert, und tragen so dazu bei, die Leistungen der ganzen Anlage zu verbessern.
 
 
  • REGENERIERTE UND GUT FUNKTIONIERENDE BREMSSÄTTEL!
 
Die Niederschläge und niedrigen Temperaturen im Winter können für Verunreinigungen und Eindringen verschiedener Substanzen sorgen, die sich im Inneren der Bremsanlage ansammeln. 

Der Hauptgrund für die Verschlechterung des Zustands der Bremssättel besteht tatsächlich in Witterungseinflüssen. Der Einsatz von Streusalz auf den Straßen zur Verhinderung von Eisbildung ist dabei eine Mitursache. Deswegen ist der Winter der Hauptfeind für unsere Bremssättel; die Feuchtigkeit und die Aggressivität des Salzes und des Wetters können zur Korrosion des Sattelgehäuses, des Bremszylinders und der Dichtungsbeläge führen.

Dies kann schwerwiegende Folgen haben und auch zur Blockierung der Bremssättel führen.
Brembo bietet im Aftermarket ein Sortiment an regenerierten Bremssätteln an: Das Sattelgehäuse wird regeneriert, gereinigt und geprüft, nachdem die abgenutzten Teile durch neue Komponenten ersetzt wurden und die Oberfläche mit einer speziellen Behandlung geschützt wurde. Die regenerierten Bremssättel von Brembo sind nicht nur praktisch und zuverlässig, sondern stellen auch eine umweltfreundliche Lösung dar.